Veganer Schokoladenkuchen mit Himbeerpudding – gesund und höchst verführerisch - Veganspired

Veganer Schokoladenkuchen mit Himbeerpudding – gesund und höchst verführerisch

Ob nun zum Valentinstag, einem Jahrestag, zum Geburtstag oder einfach nur so - eine vegane Schokoladentorte mit rosarotem Himbeerpudding geht doch eigentlich immer, oder? 😀 Wenn das Ganze dann auch noch gesund und lecker ist, steht der Schlemmerei wirklich nichts mehr im Weg! Sei' gespannt, aus welchen einfachen Zutaten man diese Leckerei zaubern kann.

More...

Gesund und lecker Backen kann so einfach sein

Viele denken, dass man auf Geschmack verzichten muss, wenn statt ungesunden und verarbeiteten Zutaten vollwertige Lebensmittel einsetzt werden. Dieser Kuchen beweist das Gegenteil, denn er kommt völlig ohne tierische Produkte aus und enthält weder viel Fett, noch raffinierten Zucker! 

Wer auf seine schlanke Linie achten möchte, ist mit diesem Rezept ebenfalls bestens bedient, denn ein Kuchenstück (1/8) enthält gerade mal 200 Kalorien. Das Tolle an einer vollwertigen, pflanzlichen Ernährung ist, dass du dich einfach immer ohne schlechtes Gewissen satt essen kannst, ohne befürchten zu müssen, schnell zuzunehmen - Naschen mit eingeschlossen! 

Abgesehen davon lässt es sich doch viel besser mit dem Wissen Genießen, dass dafür keine unschuldigen Tiere leiden mussten oder unsere Umwelt belastet wurde. Wenn's dann auch noch geil schmeckt, gibt es doch überhaupt keine Ausreden mehr sich nicht vegan zu ernähren, oder? 😀 Aber nun zum Rezept.

Was diese vegane Schokoladentorte mit Himbeerpudding so besonders macht

Die vegane Schokoladentorte mit Himbeerpudding ist:

  • laktosefrei
  • fettarm
  • glutenfrei möglich
  • eifrei
  • ein echter Hingucker
  • kalorienarm und trotzdem suuuper lecker

Für die Zubereitung der veganen Schokoladentorte habe ich noch ein paar nützliche Tipps für dich

Clever Fettkalorien sparen

Um dir das Bestreichen der Kuchenform mit Fett zu sparen, kannst du einfach ein Stück Backpapier zwischen Boden und Ring der Springform klemmen. So verhinderst du auf gesunde Art und Weise, dass dein Kuchen am Boden festklebt. Ich habe übrigens eine Springform mit einem Durchmesser von 26 cm verwendet.

Kein Hochleistungsmixer? Kein Problem!

Wenn du keinen Hochleistungsmixer besitzt, kannst du zum Pürieren der Zutaten einen Pürierstab, oder eine Küchenmaschine (engl. Food Processor) benutzen. Wenn du keine dieser Küchengeräte besitzt, kannst du anstatt des Apfels ca. 125 g Apfelmark und anstelle der Datteln Dattel-, Ahorn- oder Reissirup verwenden. Andere alternative, gesunde Süßungsmittel wären Kokosblütenzucker oder Dattelsüße. Letztere besteht aus getrockneten und vermahlenen Datteln und hat die Konsistenz von Zucker.

Vanillegeschmack geht auch günstiger

Anstelle des Pflanzendrinks mit Vanillegeschmack kannst du auch normalen Pflanzendrink ohne extra Flavour verwenden und 1/2 TL Bourbon Vanille hinzugeben - das schmeckt zwar etwas "vanilliger", ist aber teurer.

So gelingt Genuss auch easy glutenfrei

Wenn du an einer Glutenunverträglichkeit oder gar Zöliakie leidest, kannst du das Mehl einfach durch ein glutenfreies Mehl ersetzen. Bedenke, dass nussbasierte und sehr proteinhaltige Mehle (wie Kokosmehl, Mandelmehl) mehr Flüssigkeit ziehen, sodass sich die Konsistenz des Teigs verändern wird - der Teig wird u.a. kompakter. Als glutenfreie Mehlalternativen empfehle ich dir (gekeimtes) Buchweizenmehl und/oder feines Maismehl.

Das Geheimnis eines fluffigen veganen Teigs...

Verrühre den Rührteig nicht allzu sehr, sonst verliert der Boden seine Fluffigkeit.

So, dann kann's ja jetzt endlich mit dem Backen losgehen - viel Vergnügen!

veganer Schokoladenkuchen mit Himbeeren - veganer Schokoladenkuchen Rezept kalorienarm

Veganer Schokoladenkuchen mit Himbeerpudding

Lucie
Dieser vegane Schokoladenkuchen ist nicht nur ein super leckerer Eyecatcher zu jedem Kaffeekränzchen, sondern punktet auch durch wenige Kalorien pro Stück. Die gesunden verwendeten Zutaten vereinen genialen Geschmack mit Figurfreundlichkeit. Hmm.. das Schlemmen kann losgehen.
5 von 1 Bewertung
Zubereitungszeit 25 Min.
Backzeit 35 Min.
Arbeitszeit 1 Std.
Gericht Nachspeise
Land & Region Deutsch
Portionen 8
Kalorien 200 kcal

Equipment

  • Springform
  • Rührschüssel
  • Hochleistungsmixer

Zutaten
  

Für den Boden

  • 80 g Dinkelvollkornmehl falls glutenfrei benötigt, siehe Anmerkungen
  • 25 g Speisestärke
  • 30 g Backkakaopulver stark entölt
  • ½ Päckchen Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 3 Medjool Datteln ca. 50-60 g
  • 1 Apfel mittelgroß
  • 200 ml Pflanzendrink alternativ: Wasser
  • 50 g Ahornsirup oder stattdessen 3 weitere Medjool Datteln

Für den Belag

  • 55 g Speisestärke
  • 500 ml Pflanzendrink mit Vanillegeschmack
  • 150 g Himbeeren aufgetaut oder frisch
  • 100 ml Wasser
  • 4 Medjool Datteln ca. 60-70 g
  • ½ Saft Zitrone optional
  • 25 g Zartbitterkuvertüre

Anleitungen
 

Der Boden

  • Den Backofen auf 180 °C Umluft vorheizen. Die Springform mit Backpapier bestücken.
  • Alle trockenen Zutaten, bis auf das Backpulver, den Apfel und die Datteln in einer Schüssel vermengen.
  • Den Apfel zusammen mit den Datteln, Ahornsirup und Pflanzendrink (alternativ Wasser) im Mixer zu einer homogenen Masse pürieren.
  • Die flüssige Masse zu den trockenen Zutaten geben und zu einem gleichmäßigen Teig verrühren. Zuletzt das Backpulver einstreuen und jetzt nicht mehr allzu viel rühren. Wundere dich nicht, es ist normal, dass der Teig recht flüssig ist.
  • Den Teig in die Springform gießen und für 30-40 Minuten in den vorgeheizten Backofen geben. Der Boden ist fertig, wenn er die Stäbchenprobe bestanden hat (das ist der Fall, wenn kein Teig am Holzstäbchen kleben bleibt).
  • Den Kuchenboden zum Abkühlen aus dem Ofen holen und ein paar ganze Himbeeren darauf platzieren.

Das Topping

  • Ca. 100 ml des Pflanzendrinks mit der Speisestärke in einem Schälchen klümpchenfrei verrühren. Die restliche Flüssigkeit in einem Topf erhitzen.
  • Während der Pflanzendrink langsam aufheizt (Achtung: Herdplatte bitte im Blick behalten 😉 ), die restlichen Himbeeren mit Datteln, Zitronensaft und Wasser im Mixer fein pürieren.
  • Sobald der Pflanzendrink hochgekocht ist, den Topf kurz von der Herdplatte nehmen und das Speisestärkegemisch mit einem Schneebesen gleichmäßig einrühren. Den Topf nochmals kurz auf die Herdplatte stellen, damit der Pudding eindickt.
  • Direkt danach das Himbeerpüree unterrühren und sofort vorsichtig auf den Kuchenboden geben und gleichmäßig verteilen.
  • Die Kuvertüre im Wasserbad schmelzen und mit einem kleinen Löffel ruckartig über dem Kuchen verteilen. Guten Appetit!

Notizen

Glutenfrei: Falls du glutenfrei backen möchtest, kannst du das Dinkelvollkornmehl durch einen Teil Buchweizenmehl und einen Teil Maismehl ersetzen. Alternativ kannst du im trockenen Hochleistungsmixer glutenfreie Haferflocken fein mahlen und dieses Hafermehl im Kuchen verbacken.
Allgemein: Für einen feineren Kuchenboden ersetze die Hälfte des Vollkornmehls durch ein Type 1050 Mehl.
Keyword eifrei backen, gesunder Kuchen Rezept, kalorienarmer Schokoladenkuchen, laktosefrei backen, veganes Kuchenrezept

Zeig mir dein Ergebnis!

Du hast dein Ergebnis fotografiert und willst dein Meisterwerk posten? Meeega cool! 🙂 Zeig's mir, indem du mich auf Instagram @vegan.spired oder Facebook markierst und den Hashtag #ichbinveganspired verwendest. Ich freue mich total, wenn ich deine Kreation bewundern kann! 💚

Backst du auch so gerne zu besonderen Anlässen, oder einfach so, um dir und deinen Lieben eine Freude zu bereiten? Ich hoffe, du findest diesen gesunden, veganen Schokoladenkuchen mit dem gewissen Etwas genauso lecker wie ich! Berichte mir gerne in den Kommentaren, wie es dir beim Backen ergangen ist und wie der Kuchen angekommen ist. 🙂

Auf der Suche nach einem einfachen Schokokuchenrezept?

Dann probiere doch mal diesen gesunden Schokokuchen mit fruchtigem Topping für cleveres Naschen. Der lässt sich gut auf die Schnelle zubereiten und schmeckt einfach köstlich!

Alles Liebe und bis zur nächsten Veganspiration,

Lucie

Beitrag gefallen? Dann zeig ihn deinen Freunden! 🙂
Gesamtbewertung
Bewerte diesen Beitrag!
[Total: 0 Average: 0]
Lucie

Hey, ich bin Lucie und meine Leidenschaft ist es vollwertig vegane Genießer-Rezepte zu kreieren (als bekennender Schokoholic gerne irgendetwas mit Schokolade :P). Wenn ich nicht gerade in der Küche stehe, liebe ich es mit unserer weißen Schäferhündin in der Natur Laufen zu gehen, mit meiner besseren Hälfte Waldspaziergänge zu machen oder die nächste Serie durchzusuchten! #nobodyisperfect :D

  • […] Backinspirationen suchst und ein bisschen fancy experimentieren möchtest, probiere auch mal diese göttliche Schokoladentorte mit Himbeerpudding! (Psst, Suchtgefahr […]

  • Lucie sagt:

    5 stars
    Ich freue mich auf eure Antworten! 🙂

  • >