Gesunder Schokokuchen – So naschst du lecker und clever vegan!

von | 5. Sep 21 | Vegane Rezepte für Schwangere und Stillende

Manchmal im Leben braucht man einfach gute Muffins. Leckere Muffins, von denen jeder (inklusive Babys und Kleinkinder) mitessen kann. So auch zum Abschiedstreffen unserer Krabbelgruppe. Nachdem ich mehrfach nach dem Rezept dieser leckeren, kinderfreundlichen Muffins ohne raffinierten Zucker gefragt wurde, dachte ich: „Das muss unbedingt auf meinen Blog!“ 😀 Los geht’s.

Dieser Blogpost enthält ggf. Affiliate-Links zu Produkten oder Dienstleistungen, die ich aus Überzeugung weiterempfehlen kann. Alle mit einem Sternchen (*) gekennzeichneten Verlinkungen sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf solch einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine klitzekleine Provision. Für dich ändert sich der Preis dadurch nicht. Vielen Dank, dass du damit meine Arbeit unterstützt! ♥

Jeder mag Schokoladenkuchen, hab' ich Recht? Okay zugegeben, mir ist im Leben bisher eine einzige Person begegnet, die keine Schokolade mochte. Das konnte ich, als bekennender Schokaholic, beim besten Willen nicht nachvollziehen.. 😀 Weil Schokoladenkuchen kalorientechnisch aber oft ganz schön schwer werden kann, hab' ich mir etwas Besonderes einfallen lassen, damit du unbesorgt Naschen kannst. Mit diesem raffinierten Rezept für gesunden Schokoladenkuchen wird dein nächstes (veganes) Kaffeekränzchen von der "Sünde" geradezu zur Guten Tat. 😉 Let's dig into it!

More...

Gesunder Schokoladenkuchen? Ja, das geht wirklich!

Gesunder Schokokuchen - vegan backen - kalorienarm Naschen

Wenn es nach mir geht, könnte es eigentlich fast immer und zu jedem Anlass irgendetwas Schokoladiges geben. Allerdings hauen die meisten Schokokuchen doch in Punkto Fett und Kalorien ganz schön rein und liegen teilweise echt schwer im Magen. Damit dir und deinen Lieben das diesmal nicht passiert, habe ich mich mal wieder in meine Veganspired Testküche begeben und ein neues Rezept für gesunden Schokoladenkuchen kreiert - natürlich wie immer aus rein pflanzlichen, möglichst vollwertigen Zutaten.  

Das verleiht dem gesundem Schokokuchen das gewisse Etwas

  • Das Gute an diesem fettarmen und zuckerfreien veganen Rezept für gesunden Schokoladenkuchen ist, dass keiner die versteckte Gemüseeinlage bemerken wird, wenn du es nicht verrätst. 😉 
  • Die fruchtige Glasur gibt dem Kuchen eine leckere süßliche Frische. 
  • Genau genommen eignet sich der Kuchen zu jedem Anlass. Er passt sowohl zu speziellen Festlichkeiten, wie Geburtstagen, an Ostern, als köstlicher Bestandteil vom nachmittäglichen Kaffee und Kuchen oder zu einem ausgedehnten Brunch. Du siehst - dieser gesunde Schokoladenkuchen geht eigentlich immer. 😀

Milch-, butter- und eifrei Backen - So leicht gelingt dir dein veganer gesunder Schokoladenkuchen

Den Tastetest hat dieser Kuchen übrigens schon bestanden. Von meinem Partner und meinen "Schwiegereltern" hat der locker leichte vegane Schokoladenkuchen neulich direkt schon das erste Lob abgesahnt. Als der gesunde Schokokuchen auch am nächsten Tag sogar fast noch besser schmeckte, dachte ich mir: Dieses gesunde, ultimativ leckere Rezept muss ich unbedingt teilen! Ich bin schon total gespannt, was du davon hältst. 😉

Noch ein kurzer Tipp für die optimale Zubereitung

Noch ein Tipp zum Einweichen der Cashewkerne. Wenn du es verpasst hast, die Cashewkerne ca. 2-4 Stunden vorher einzuweichen, ist das auch kein Drama. Eingeweichte Cashewkerne lassen sich eben besser verarbeiten. Für eine leichtere Verarbeitung kannst du die Cashews  stattdessen auch einfach zu Anfang mit heißem Wasser übergießen.

Alle weiteren Tipps findest du in der Zubereitungsanleitung. Viel Spaß beim Backen!

gesunder Schokokuchen mit fruchtiger Glasur

Gesunder Schokokuchen mit fruchtiger Glasur

Lucie Remus
Dieses einfache Rezept für kalorienarmen, gesunden Schokokuchen kannst du beim Hüngerchen auf was Schokoladiges locker aus dem Ärmel schütteln. Der Kuchen lässt sich gut im Kühlschrank aufbewahren und schmeckt auch 1, 2, 3, 4 Tage später noch super lecker! Die Gemüseeinlage sorgt für die Extraportion Nährstoffe, die kein Gemüse-Muffel rausschmeckt. 😉
5 from 2 votes
Zubereitungszeit 20 Minuten
Backzeit 40 Minuten
Gesamtzeit 1 Stunde
Gericht Nachspeise
Küche Deutsch
Portionen 8
Kalorien 230 kcal

Kochutensilien

  • Springform
  • Backpapier
  • Rührschüssel
  • kleines Schälchen
  • Hochleistungsmixer inkl. Stößel (oder Küchenmaschine bzw. Küchenreibe)

Zutaten
  

Für den Kuchenteig

  • 175 g Möhren geraspelt
  • 200 g Vollkornmehl (Dinkel oder Buchweizen) alternativ Vollkornmehl mit 1050er Mehl mischen
  • 125 g Datteln entsteint
  • 1 Leinsamen-Ei 1 Ei = 1 EL geschrotete Leinsamen mit 3 EL Wasser verrühren
  • 30 g Fairtrade Backkakao entspricht ca. 2 gehäuften EL
  • 275 ml Hafermilch alternativ Wasser oder eine andere Pflanzenmilchsorte
  • 2 TL Natron
  • 1 EL Apfelessig
  • ½ TL Tonkabohne gemahlen, alternativ Vanille (optional)

Für die fruchtige Glasur

  • 25 g Cashewkerne ca. 2 h eingeweicht, alternativ Erdnussmus
  • 100 g Datteln entsteint
  • 100 g (TK-)Erdbeeren alternativ (TK-)Beerenmix
  • 15 g Fairtrade Backkakao ca. 1 gehäufter EL
  • 1 TL Flohsamenschalen
  • 50 ml Hafermilch alternativ Wasser oder eine andere Pflanzenmilchsorte

Anleitungen
 

  • Geschrotete Leinsamen mit drei Teilen Wasser in einem kleinen Schälchen verrühren und für 5-10 Minuten im Kühlschrank quellen lassen.
  • Mehl, Kakao und Tonkabohne/Vanille in eine Schüssel geben und verrühren.
  • Den Backofen auf 180 °C Ober- und Unterhitze vorheizen. Die Springform mit Backpapier bestücken.
  • Möhren in  2-3 cm breite Stücke schneiden und im Mixer mit der Pulse-Funktion stückig mixen (alternativ Möhren mit einer Reibe raspeln). Zusammen mit dem Leinsamen-Ei in die Schüssel hinzugeben.
  • Datteln mit dem Pflanzendrink/Wasser im Mixer zu einer glatten Masse pürieren und mit den anderen Zutaten in der Schüssel vermengen. 
  • Erst jetzt Backpulver, Natron und Apfelessig hinzufügen und nur kurz unterrühren, sonst wird der Teig hinterher zu zäh und geht nicht so gut auf.
  • Den Kuchenteig in die Springform füllen, glatt streichen und für 35-45 Minuten in den Backofen geben. Stäbchenprobe!
  • Alle Zutaten für die fruchtige Kuchenglasur in den Mixer geben und glatt pürieren. Wahrscheinlich benötigst du dafür den Stößel. Auf dem (leicht) abgekühlten Kuchen gleichmäßig verteilen und nach Wunsch mit weiteren Erdbeeren dekorieren. Lass' es dir schmecken!

Notizen

Den Kuchen kannst du probemlos einige Tage im Kühlschrank lagern. 
Keyword backen ohne Ei, backen ohne Milch, gesunder Kuchen Rezept, gesunder Schokokuchen, kalorienarme Kuchenrezepte, vegan backen Weihnachten

Soo, das war mein Rezept für den hochgelobten gesunden Schokokuchen, der definitiv als befriedigender Snack durchgeht. 😉 Schreib mir auf jeden Fall in den Kommentaren, wie dir dieser vegane Schokoladenkuchen schmeckt - ich freue mich immer total über Feedback! Okaay? 🙂 

Zeig mir dein Ergebnis!

Du hast dein Ergebnis des gesunden Schokoladenkuchens fotografiert und willst es posten? Meeega cool! 🙂 Zeig's mir, indem du mich auf Instagram @vegan.spired oder Facebook markierst und den Hashtag #ichbinveganspired verwendest. Ich freue mich total, wenn ich deine Kreation bewundern kann! 💚

Das könnte dich auch interessieren

Wenn du weitere Backinspirationen suchst und ein bisschen fancy experimentieren möchtest, probiere auch mal diese göttliche Schokoladentorte mit Himbeerpudding! (Psst, Suchtgefahr vorprogrammiert.)

Bis zur nächsten Veganspiration,

Lucie

Gesamtbewertung
Bewerte diesen Beitrag!
[Total: 0 Average: 0]

Zuckerfreie Erdbeer-Muffins

Leckere zuckerfreie vegane Erdbeer-Muffins mit dem gesunden Plus an Zink, die nicht nur in der Schwangerschaft und Stillzeit den Blutzucker stabil halten, sondern auch auf jeder Kinderfeier für die Kleinsten geeignet sind.

  • Rührschüsseln
  • Gabel
  • Rührlöffel
  • Muffinblech
  • Muffinförmchen
  • Küchenwaage
  • Teelöffel
  • Esslöffel
  • 225 g Dinkelmehl (Type 630)
  • 5 TL Weizenkeime
  • 1 Banane
  • 150 g Erdbeeren
  • 2 EL Agavendicksaft
  • 30 g Kokosöl
  • 2 TL Backpulver
  • 225 ml Haferdrink
  • Vanille (optional)
  1. Stell deine größte Rührschüssel auf die Küchenwaage und wiege das Mehl ab. Füge die Weizenkeime, das Backpulver und ggf. Vanille hinzu und vermische alles miteinander.

  2. Schäle deine reife Banane und zerdrücke sie in der zweiten Rührschüssel. Gib den Bananenmus nun in die Schüssel mit den trockenen Zutaten.

  3. Wiege in der frei gewordenen Schüssel deine Erdbeeren ab, wasche sie und schneide sie in kleine Stückchen. Wenn du deine Muffins dekorieren möchtest, leg ein paar Erdbeeren beiseite und zerteile sie dafür längs.

  4. Gib jetzt zu den trockenen Zutaten den Haferdrink, den Agavendicksaft und das flüssige Kokosöl (bei Bedarf zuvor kurz in der Mikrowelle oder im Backofen schmelzen lassen). Verrühre alles kurz miteinander und gib anschließend die gestückelten Erdbeeren hinzu.

  5. Leg deine Muffinform mit den Muffinförmchen aus und verteile den Teig großzügig mit einem Esslöffel auf die einzelnen Förmchen.

  6. Ab damit in den Backofen und backe die Muffins ca. 30 Minuten bei 180 °C Ober- und Unterhitze. Wenn du ein neueres Modell hast, brauchst du deinen Backofen nicht vorheizen und sparst dir somit Energiekosten. Mach anschließend die Stäbchenprobe, um zu prüfen, ob deine Muffins durch sind. Sie können noch leicht feucht sein, es sollte aber kein Teig am Holzstäbchen kleben bleiben. Guten Appetit!

  • Du stehst auf Schoko? Dann ergänze den Teig um 30 g Backkakao und weitere 25 ml Haferdrink. (Zuckerfreie) Schokostückchen können ein weiteres geschmackliches Highlight sein.
  • Die Muffins lassen sich auf Wunsch auch mit glutenfreiem Mehl (wie z. B. Buchweizenmehl) zubereiten.
  • Lagere die Muffins am besten in einer verschließbaren Dose im Kühlschrank. Dort sind sie einige Tage haltbar.
Kleinigkeit
Deutsch
backen ohne Ei, backen ohne Milch, backen ohne Milchprodukte, eifrei backen, gesunde Snacks für zwischendurch, gesunde süße Snacks, industriezuckerfrei backen, kalorienarme Snacks, laktosefrei backen

Zeig mir dein Ergebnis!

Du hast dein kulinarisches Meisterwerk fotografiert und willst es posten? Meeega cool! 🙂 Zeig’s mir, indem du mich auf Instagram @vegan.spired oder Facebook markierst und den Hashtag #ichbinveganspired verwendest.

Ich freue mich total, wenn ich deine Kreation bewundern kann! 🥰

Lucie Remus

Lucie Remus

Mama & zertifizierte vegane Ernährungsberaterin

Gesundes Essen nährt nicht nur deinen Körper und den deines Babys, sondern auch deine Seele.

Als Healthy-Food-Enthusiastin und begeisterte Köchin und Bäckerin habe ich es mir zur Aufgabe gemacht auch andere Mamas von gesunder pflanzenbasierter Familienernährung zu inspirieren.

Lass uns gemeinsam die Wohlfühl-Power-Mom wecken, die in dir steckt!

Unser Motto: „Happy Mom, Happy Baby.“💛

5 Kommentare

  1. Renate

    Hallo,
    tolles Rezept. Ein Druckbutton wäre toll. Oder finde ich ihn nur nicht?
    LG Renate

    Antworten
    • Lucie

      Hallo liebe Renate,
      vielen Dank für dein tolles Feedback! Einen Druckbutton gibt es momentan leider noch nicht, aber ich werde mich der Sache annehmen. Vielen Dank für deine Inspiration und viel Spaß beim Backen! 😉
      Hab noch einen schönen Tag und liebe Grüße,
      Lucie

      Antworten
    • Lucie

      5 Sterne
      Hallo Renate, ich habe hier endlich mal angefangen klar Schiff zu machen. 😀 Du kannst meine Rezepte von nun an auch ganz bequem ausdrucken. 🙂 Guten Appetit!

      Antworten
  2. Michel Alexander

    Den werde ich auf jeden Fall morgen als Dessert für Weihnachten zubereiten. Eine Frage habe ich, und zwar für welchen Durchmesser der Kuchenform die Menge an Teig berechnet ist. 🙂

    Antworten
    • Lucie

      Lieber Michel,

      das klingt super! 🙂 Den Kuchen habe ich in einer Springform mit 24 cm Durchmesser gebacken. Viel Spaß beim Backen und Genießen!

      Frohe Weihnachten und liebe Grüße,
      Lucie

      Antworten

Trackbacks/Pingbacks

  1. Vegane Schokoladentorte mit Himbeerpudding – gesund und höchst verführerisch - Veganspired - […] probiere doch mal diesen gesunden Schokokuchen mit fruchtigem Topping für cleveres Naschen. Der lässt sich gut auf die Schnelle…

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating




Die wichtigsten Nährstoffe in der Schwangerschaft und Stillzeit Ratgeber Lucie Remus Veganspired

Hey Mama (to be)! 🙂

Weißt du, woher du alle wichtigen Nährstoffe bekommst?

Hol‘ dir hier den neuen Nährstoff-Guide für vitale (Bald-)Mamas! 💛

…und versorge dich und dein Baby sicher vegan.